Anmeldung und Aufnahme

„Verabreden Sie Termin mit uns zur Besichtigung und einem ersten Kennenlernen des Kita-Teams vor Ort!“

In einem ersten Gespräch mit der Kita-Leiterin erfahren Eltern mehr über unsere Kita, Betreuungszeiten, Kosten und können Antworten auf weitere, erste Fragen bekommen.

Es wird ein Formular für die Anmeldeliste gemeinsam ausgefüllt, bzw. die Daten der Familie direkt in die Kita-Datenbank eingepflegt. Die Teilnahme der Kita an der Kita-Datenbank ist gesetzlich vorgeschrieben.

Über das Kita-Portal des Landes Schleswig-Holstein, bei dem sich Eltern registrieren können, erhalten die Eltern einen schnellen Überblick über freie Plätze. Die Teilnahme ist für die Eltern aber freiwillig.

 

Wichtig für den Besuch der Elementargruppen „Löwenzahn“, „Grashüpfer“ und WAKITA

Kinder über 3 Jahre benötigen meist keine mehrwöchige Eingewöhnungszeit, jedoch dürfen Eltern ihr Kind in der ersten Woche begleiten. Für die Anmeldung in der Waldgruppe ist es außerdem erforderlich, dass vor Aufnahme in die Anmeldeliste ein Kennlern-Besuch auf dem Gelände der WAKITA erfolgt. Die Kita-Leiterin hilft bei der Kontaktaufnahme zur Waldgruppe.Schnupper- (Besuchs-) tage machen wir in allen Gruppen.

 

Wichtig für den Besuch der Krippengruppen „Hummeln“, „Marienkäfer“ und "Raupen"

Unabdingbar für die Aufnahme von Kindern in die Krippengruppe ist das Einplanen einer Eingewöhnungszeit von etwa 4 Wochen, manchmal etwas kürzer oder aber auch länger.

Wir gewöhnen die Kleinsten in Anlehnung an das „Berliner Modell“ ein, d.h. schrittweises Annähern des Kindes in seinem Tempo an die Kinder und Bezugspersonen der Gruppe und bedarfsgerechtes Loslassen von den Eltern.

Alles Weitere, wie zum Beispiel die Fragen nach Ausstattung des Kindes für die Kita, erster Kita-Tag und ähnliches, wird in einem Aufnahmegespräch mit den Mitarbeitenden der jeweiligen Gruppe geklärt – damit ein guter Start gelingt!

 

Anmeldung für die Familiengruppe "Schmetterling"

Im Prinzip gelten hier die gleichen Grundregeln wie in den anderen Gruppen. In dieser Gruppe gibt es sowohl Krippenkinder, als auch Kinder von 3-6 Jahren.

 

Hier noch einmal übersichtlich zusammengefasst:

Merkblatt - Ablaufplan zur Anmeldung und Aufnahme von Kindern in die Ev. Kita Rickling

Maßgeblich ist die Benutzungsordnung der Ev. Kita Rickling vom 22.10.2020 (siehe hier)

 

 

ANMELDUNG

  • Die Erziehungsberechtigten können ihre Kinder nach der Geburt in der Kindertagesstätte anmelden und damit die Aufnahme beantragen.

  • Die Anmeldung erfolgt persönlich oder über das Kita-Portal des Landes Schleswig-Holstein.

  • Die erhobenen Daten sind durch das Kita-Reformgesetz verpflichtend von der Kita-Leitung zu erheben.

  • Die Kinder werden mit dem Anmeldedatum und die Uhrzeit in die Anmeldeliste eingepflegt. Dabei findet folgende Kriterien besondere Berücksichtigung (Punktesystem):

  • Hauptwohnsitz in der Standortgemeinde = 3 Punkte

  • Wechsel in einen anderen Bereich der Kita

  • (z.B. aus der Krippe, andere Gruppe) = 2 Punkte

  • Geschwisterkind innerhalb der Kita = 1 Punkt

  • Kindern, die nach Rickling ziehen, wird die auswärtige Betreuungszeit (mit schriftlichem Nachweis) für die Anmeldeliste angerechnet.

  • Bei Vorliegen eines schwerwiegenden Grundes können Einzelfallanträge an den Träger der Einrichtung gestellt werden. Alleinerziehend, Berufstätigkeit/Ausbildung/Studium sind keine schwerwiegenden Gründe.

 

AUFNAHME

  • Die Aufnahme des Kindes erfolgt auf Antrag der Erziehungsberechtigten in der Regel zu Beginn des Betreuungsjahres in Reihenfolge der Anmeldung.

  • Das Betreuungsjahr beginnt jeweils am 1. August und endet am 31. Juli des folgenden Jahres. Während des laufenden Betreuungsjahres können Kinder nur aufgenommen werden, wenn Plätze zur Verfügung stehen.

  • Für das neu beginnende Kita-Jahr beginnt die Vergabe der Plätze im Februar eines Jahres

  • Ein Kind wird nur aufgenommen, wenn

a) eine ärztliche Bescheinigung vorliegt, die nicht älter als 3 Wochen ist und den Impfnachweis gegen Masern erbringt, bzw. die Impfunverträglichkeit durch den Kinderarzt bescheinigt und

b) der ausgefüllte und unterschriebene Betreuungsvertrag innerhalb einer Woche der Kita-Leitung vorliegt.

  • Nach erfolgter Platzvergabe ergeht eine schriftliche Zu- oder Absage der Einrichtung an die Erziehungsberechtigten.

 

Sonder-/Zusatzregelung für die Waldgruppe:

  • Eine Aufnahme in die Waldgruppe erfolgt in der Regel nicht zwischen Oktober und Februar.

  • Bei Wunsch der Aufnahme in die Waldgruppe ist ein vorheriger Besuchstag verpflichtend.